Wissenschaftscampus

Die Vorstandsmitglieder des Wirtschaftsforums

Innovative Ideen durch den Wissenschaftscampus E-Commerce

Der Wissenschaftscampus E-Commerce ist eine Plattform für innovative Ideen und für den gegenseitigen Austausch für den in Deutschland und besonders in Bayern traditionell stark vertretenen Versandhandel. Die übergreifende Aufgabe des Wissenschaftscampus E-Commerce ist dabei die Vernetzung von Wissenschaft und Praxis, um innovative Lösungskonzepte zum Thema E-Commerce zu entwickeln und erproben. Das soll die Wettbewerbsfähigkeit in Deutschland stärken.

Unter der Leitung der Fraunhofer-Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung e. V. wird zusammen mit den Hochschulen und Universitäten in Oberfranken die gemeinsame Projektarbeit mit Unternehmen aus der Region gefördert. Der Wissenschaftscampus E-Commerce bietet dabei eine Plattform zur gemeinsamen Identifikation relevanter Fragestellungen und Bedarfe aus den Unternehmen. Sie legt den Grundstein für gemeinsame Innovationen. BAUR ist das erste Unternehmen aus der Region, das sich mit konkreten Herausforderungen aus den Bereichen Virtual & Augmented Reality und Smart Logistics mit Forschungsthemen eingebracht hat. Kontextspezifische Innovationslabore arbeiten Fragestellungen aus und entwickeln sowie erproben innovative Lösungen und Technologien. Durch das Zusammenspiel von wissenschaftlicher Expertise und praktischem Know-how können so neue Standards gesetzt werden. Neben den Laboren für die Bereiche Virtual & Augmented Reality und Smart Logistics werden noch solche für Data Analytics, Customer Interaction und Machine Economy aufgebaut.

Um den regelmäßig Austausch von Wissenschaft und Praxis zu fördern, soll der Wissenschaftscampus E-Commerce zusätzlich beispielsweise Seminare, Workshops und themenbezogene, international sichtbare Konferenzen organisieren. Dazu zählen das Black-Friday World-Café, das im November 2018 mit dem Thema „Grenzenlos erfolgreich im internationalen E-Commerce" zusammen mit der Industrie- und Handelskammer für Oberfranken Bayreuth am Wissenschaftscampus E-Commerce durchgeführt wurde. Mit ihrem Besuch am 15. Januar 2018 gab Ilse Aigner in ihrer damaligen Funktion als Staatsministerin für Wirtschaft den Startschuss für den Wissenschaftscampus. Auch der damalige Staatsminister für Unterricht und Kultus Bernd Sibler besuchte am 12. September 2018 den Wissenschaftscampus E-Commerce. Weitere Informationen finden Sie unter www.wissenschaftscampus.bayern


We-Commerce. Seit 1925.

Made with ♥ in Oberfranken

BAUR-Gruppe, 96222 Burgkunstadt